Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 04.06.2019
0:00 - 19:30

Veranstaltungsort
MVHS Gasteig

Kategorien


Im Altertum galten Berge vor allem als ärgerliche Hindernisse. Vom 18. Jahrhundert an sprach man den Alpen jedoch oft Würde und Erhabenheit zu. Ihre Bewohner seien fleißig, edel, ehrlich, gesund – ganz anders als die verdorbenen, kränklichen Städter. Doch bald machten sich Autoren wie Heinrich Heine lustig über solche Zuschreibungen. Die Tiroler etwa „sind eine gesunde Menschenrasse, vielleicht weil sie zu dumm sind, um krank sein zu können.” Die Literatur idealisiert ihre Gipfel und spottet über sie. Bis heute. Der Vortrag bietet einen Überblick über ein spezielles, alpin-literarisches Panorama.

Kurs-Nummer: I244440 

Dozent: Petra Herrmann-Boeck

Einzelkarte: € 7.–