Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 11.03.2019
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Literaturhaus Saal

Kategorien


Moderation: Knut Cordsen (BR)

1937 hatte Vladimir Horowitz in der Schweiz eine Affäre begonnen, mit der er seine weltberühmte Karriere und seine Ehe mit der Toscaninis Tochter aufs Spiel setzte. Vor sieben Jahren stieß Lea Singer auf brisante unveröffentlichte Briefe von Vladimir Horowitz an einen jungen Schweizer namens Nico Kaufmann, der sein erster Klavierschüler und Geliebter. Als Jude verfolgt, musste Horowitz ins Exil gehen. Fünfzig Jahre später erzählt Nico Kaufmann, zu einem Barpianisten herabgesunken, einem Unbekannten von dieser Liebe. Lea Singer, bekannt durch ihre Romane über historische Persönlichkeiten und als Sachbuchautorin unter dem Namen Eva Gesine Baur, erzählt diese Geschichte des Jahrhundertpianisten und seinem Klavierschüler (Kampa Verlag).

Eintritt: Euro 12.- / 8.-
Karten über die Webseite des Literaturhauses oder unter Tel. 089 – 291934 – 27

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus // Literaturhandlung