Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 12.03.2019
19:00

Veranstaltungsort
Jüdisches Gemeindezentrum

Kategorien


Buchpräsentation mit Gunda Trepp
im Rahmen der »Woche der Brüderlichkeit«

Leo Trepp (1913-2010), der aus einer orthodox-jüdischen Familie in Mainz stammte,  wirkte von 1936 bis 1938 als letzter Landesrabbiner in Oldenburg. Nach seiner Inhaftierung im KZ Sachsenhausen gelang ihm noch die Flucht in die USA, wo er in Kalifornien weiter als Rabbiner arbeitete, doch immer wieder nach Deutschland, die ihm „gestohlene Heimat“, für Vorträge und als Vermittler im jüdisch-christlichen Dialog  reiste. Seine unvollendete Autobiographie wurde von seiner Frau, der Journalistin Gunda Trepp, ergänzt und 2018 im Verlag wbg Theiss veröffentlicht.

Eintritt: 8,- Euro; Schüler, Studenten, Münchenpass-Inhaber frei

Reservierung unter Tel.: (089) 20 24 00-491 oder per Email: karten@ikg-m.de