Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 28.10.2018
19:30 - 21:30

Veranstaltungsort
Münchner Künstlerhaus

Kategorien


Fast 100 Jahre trennen die beiden Schriftsteller und doch haben sie so viel gemeinsam. der „letzte Dichter der Romantik“ und der Autor von „Schloss Gripsholm“. Beide politisch engagiert, Militärhasser, Gesellschaftskritiker, Satiriker, Essayisten, beide lebten im Exil und starben dort. Dieser Abend präsentiert beide Schriftsteller von einer ganz anderen Seite, die zugegeben auch ihre zynischen Aspekte als Enthusiasten der Liebe hat. Es verweben sich Gedichte und Prosa, Schumanns Dichterliebe und Kabarettlieder sowie szenische Dialoge zu einem dichten Abend, dem vor allem eines gelingt: Die beiden berühmten Autoren zu Wort kommen zu lassen. Die in klassischem Gesang ausgebildete Sängerin Tanja Maria Froidl erstaunt immer wieder durch ihre Vielfalt in Stimme und Ausdrucksmöglichkeit: So widmet sich die mehrfach ausgezeichnete Chansonsängerin mit Hingabe und Liebe, aber auch mit dem nötigen Humor und Schmiss den Vertonungen von Tucholskys Texten und genießt es zugleich, Lieder aus ihrem Lieblingszyklus Dichterliebe zu singen.

Hans Jürgen Stockerl, Schauspieler (u. a. in den Fernsehserien Tatort, Der Bulle von Tölz, SOKO zu sehen) und Sprecher („die Stimme des BR“), verleiht den Worten Heines und Tucholskys auf seine besondere Art Leben und Brillanz und zaubert auf seinem indischen Harmonium ungewohnte Klänge.

Thomas Noichl, der an der Münchner Musikhochschule bei Gerhard Oppitz und Gitti Pirner studierte, gibt neben seiner Lehrtätigkeit am Musik-Gymnasium Konzerte als Solist, Kammermusiker und Liedbegleiter und engagiert sich auch für zeitgenössische Komponisten, wie z.B. Theo Brand und Martin Keeser.

So ergänzen sich die drei Künstler in Wort und Ton, in Szene und Musik bei einem kurzweiligen, inspirierenden und berührenden Abend.

Tickets: € 22,-/ erm. €11,-