Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 22.01.2019
19:00 - 20:30

Veranstaltungsort
NS Dokuzentrum

Kategorien


Sie bezeichnet sich selbst als »Kind Europas«: die deutsch-französische Publizistin Géraldine Schwarz. In ihrem neuen Buch verbindet sie »kleine« mit »großer« Geschichte, analysiert und rekonstruiert die Verbrechen des Nationalsozialismus anhand ihrer eigenen Familiengeschichte. Der Großvater arisierte ein jüdisches Unternehmen, weigerte sich nach dem Krieg, Reparationszahlungen zu leisten. Wo beginnt individuelle Verantwortung? Und was kann kollektive Gedächtnisarbeit leisten? Ein schonungslos ehrliches Buch, richtungsweisend für aktuelle politische Tendenzen, ausgezeichnet mit dem Prix du livre européen 2018 (Secession Verlag // Deutsch von Christian Ruzicska).

Moderation: Mirjam Zadoff

Nähere Informationen auf unserer Webseite.