Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 06.12.2018
19:30 - 21:30

Veranstaltungsort
Münchner Künstlerhaus

Kategorien


Eine besondere Liebesgeschichte: Clara Wieck, Robert Schumann und  Johannes Brahms – eine Dreierkiste der besonderen Art. C. Bernd Sucher wird zusammen mit zwei Schauspielstudenten der Theaterakademie August Everding drei Ausnahmekünstler präsentieren, die einander schätzten und denen es nicht vergönnt war, wirklich glücklich zu werden. Denn ihnen fehlte der Mut zur Entscheidung. In diesem Vortrag wird auch die Rede sein von Claras Vater Richard Wieck, der seine Tochter förderte und drangsalierte, eine Vater-Tochter-Beziehung, die vor Gericht endete. Mit Auszügen aus Briefen und Tagebüchern werden drei Leben präsentiert. Dazu erklingen Kompositionen aller drei, denn Clara Schumann war nicht nur eine gefeierte Klaviervirtuosin, sondern auch Komponistin; schon im Alter von elf Jahren schrieb sie die Quatre Polonaises, ihr Opus 1.

Tickets: € 22,- / 11,-