Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 28.03.2017
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Buchhandlung Lehmkuhl

Kategorien


Dirk Heißerer und Thomas Raff – Zum 150. Geburtstag von Thomas Theodor Heine
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Thomas-Mann-Forum München

Eintritt 7,- €
Kartenreservierung unter www.lehmkuhl.net

Der Mitbegründer der satirischen Zeitschrift Simplicissimus, der Zeichner Thomas Theodor Heine (1867-1948), und Thomas Mann, der ein Jahr lang Mitglied der Redaktion gewesen ist, haben sich lebenslang geschätzt. Heine illustrierte 1921 Wälsungenblut, Thomas Manns Satire auf die Familie seiner Schwiegereltern. Heines 1944 im Exil entstandenen Roman Ich warte auf Wunder schätzte Mann als „phantastische und satirische Spielart einer Autobiographie“. In diesem zwischen München und Passau von der Jahrhundertwende bis in das Dritte Reich spielenden Roman rechnet Heine mit seiner bürgerlichen Umwelt, ihrer Prüderie und Heuchelei ab. Dirk Heißerer und Thomas Raff erinnern an einen zu Unrecht vergessenen Autor.

Thomas Theodor Heine – Ich warte auf Wunder, Fischer Verlag

Dirk Heißerer ist Literaturwissenschaftler und Lehrbeauftragter an der LMU, seit 1999 Vorsitzender des Thomas-Mann-Forums und Veranstalter literarischer Spaziergänge und Exkursionen.
Thomas Raff ist Kunsthistoriker, von 1996 – 2009 apl. Professor an der Universität Augsburg, seit 2010 Vorsitzender des Bayerischen Kunstgewerbevereins.