Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 06.12.2019
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Allerheiligen Hofkirche

Kategorien


Globalisierung, Migration und der gleichzeitige Verlust religiöser Bindungen haben aus unseren Städten Orte der Vielfalt gemacht, religiöse „Mega-Citys“. Aber was glauben die Menschen? Glauben sie, daß ihr Glaube Privatsache ist? Glauben die Menschen, daß ihr Glaube politisch ist? Glauben sie an die Freiheit der Andersdenkenden, an eine bessere Welt? Wie beeinflussen sie das soziale und politische Leben der Stadt? Welche Erwartungen haben die Gläubigen an Demokratie und Rechtsstaat?

Björn Bickers Text, entstanden aus Interviews mit Angehörigen verschiedenster Glaubensrichtungen, zeichnet in einer Mischung aus chorischem Spiel und erzählenden Passagen ein Bild der Glaubensvielfalt in Deutschland. Immer wieder versucht der „Chor der Gläubigen“ mit einer gemeinsamen Stimme zu sprechen. Doch jedesmal regt sich Widerspruch, beharren die Einzelstimmen auf ihrer „Wahrheit“.

Die Schauspieler Edgar Selge und Jakob Walser, Vater und Sohn, stellen mit dem Text die Frage danach, welche Rolle Glaube in unserer Gesellschaft spielt: Was glauben wir? Was glauben „die“? Wer sind „die“, und wer „wir“ – und wo soll das alles hinführen?

„Dieser Chor, diese Geschichten, spiegeln genau das wieder, was uns derzeit alle bewegt. Das ist eine Momentaufnahme der Welt, wie sie jetzt ist – in ihrer ganzen Komplexität.“ (Edgar Selge)

Karten sind erhältlich:
www.muenchenticket.de sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Veranstalter:
Stück&Werke
www.stueckundwerke.de