Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 09.12.2022
20:00 - 21:30
Termin im Kalender eintragen: iCal

Veranstaltungsort
Literaturhaus München

Kategorien


Saal // Foyer-Bar ab 19 Uhr

Es lesen: Katja Amberger, Burchard Dabinnus, René Dumont, Juliane Köhler, Stefan Merki & Annette Paulmann // Musik: Ardhi Engl

 

»Die völlige Ungewissheit über das, was der nächste Tag, was die nächste Stunde bringt, beherrscht seit vielen Wochen meine Existenz.«

 

(Brief von Walter Benjamin an Theodor Adorno, 2.8.1940,
auf der Flucht in Lourdes gestrandet)

 

Der Flüchtling Heinrich Heine träumte einst vom »schönen Vaterland«. Die Exilantin Mascha Kaléko hatte hundert Jahre später manchmal Heimweh danach. Bei Aischylos bitten »Die Schutzflehenden« um Asyl. Bei Erich Maria Remarque blickt ein Flüchtiger sehnsüchtig auf das Schiff, das ihm Rettung bringen könnte. Und die Passagiere eines Luxusdampfers starren in Merle Krögers »Havarie« auf ein Schlauchboot voller winkender Menschen. Texte aus zwei Jahrtausenden Weltliteratur – von Brecht bis Yiwu – hören wir zum Tag der Menschenrechte (am 10.12.), gelesen von prominenten Münchner Schauspieler*innen. Der Eintritt zum Abend geht an Refugio München, dem Beratungs- und Behandlungszentrum für Geflüchtete.

 

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus // Refugio München
EINTRITT: EURO 20.- / 12.-