Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 01.10.2019
19:00 - 20:30

Veranstaltungsort
Monacensia im Hildebrandhaus

Kategorien


Er war Gottvater und er war Papst – nun liest Gert Heidenreich aus Oskar Panizzas Skandalstück „Das Liebeskonzil“, an dessen Ur-Lesung er 1965 in einer göttlich-geistlichen Doppelrolle mitgewirkt hat. Der Autor, Regisseur und Sprecher erinnert dabei an die Empörung, die das Stück an Münchens Universität noch kurz vor der Studentenrevolte hervorrief. Begleitet wird er von Michael Bauer, der gerade gemeinsam mit Christine Gerstacker das erste Lesebuch zu Oskar Panizza (1853-1921) mit bisher unveröffentlichten Tagebuchaufzeichnungen, Briefen und literarischen Texten im Allitera Verlag herausgegeben hat. Ebenfalls im Allitera Verlag erscheint Michael Bauers umfassende Oskar Panizza Biografie „Exil im Wahn“ mit bislang unveröffentlichten Zeichnungen und Fotografien. Beide Publikationen werden im Rahmen der Veranstaltung erstmals vorgestellt. Eingerahmt von neuen Details und Bildmaterial zu Oskar Panizzas Lebensweg, liest Gert Heidenreich Auszüge aus dessen Gefängnistagebuch sowie aus Briefen seines Exils in Zürich und Paris.

Veranstalter: Monacensia im Hildebrandhaus und Allitera Verlag
Eintritt frei / Anmeldung unter monacensia.programm@muenchen.de