Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 22.01.2020
18:00 - 19:30

Veranstaltungsort
MVHS im Gasteig

Kategorien


Exzentrikerin, Rebellin und unkonventionelle Künstlernatur in orientalischen Gewändern: bis heute wird sie verklärt. Tatsächlich führte die Außenseiterin der Berliner Szene des Frühexpressionismus ein ungewöhnliches Leben. Lange vor Beginn irgendwelcher Gender-Debatten setzte sie gängige Rollenklischees völlig außer Kraft. Ihre Freundschaften mit Karl Kraus, Gottfried Benn, Peter Hille oder Herwarth Walden hat sie literarisch verewigt. Ihre Korrespondenz mit Franz Marc wurde zu einem eindrucksvollen Dokument ihres künstlerischen Schaffens.

Veranstaltungs-Nummer: J244170 

Dozentin: Anastasia Simopoulos M.A.

Einzelkarte: € 7.– · Restkarten vor Ort