Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 08.10.2020
15:30 - 17:30

Veranstaltungsort
MVHS _Treffpunkt

Kategorien


Im Mai 1933 wurden in den deutschen Universitätsstädten die Werke zahlreicher Schriftsteller als „undeutsches Schrifttum“ verbrannt. Dieser Rundgang führt zu den Wohn- und Wirkstätten von vier Münchner Literaten, die in der NS-Zeit als verbotene Schriftsteller galten: Lion Feuchtwanger, Ödön von Horváth, Heinrich Mann und Erich Kästner.
MVV-Ticket erforderlich

Veranstaltungs-Nummer: L244490           

Dozentin: Rita Steininger ·

Veranstaltungs-Gebühr:  · € 9.– · Anmeldung erforderlich ·