Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Datum - 05.05.2018
14:00 - 17:00

Kategorien


Zu einer dramatischen Ver-Führung in gemütlichem Tempo laden die MVHS und die Poesieboten alle Interessierten am Samstag, den 5. Mai und am Samstag, den 12. Mai 2018 ein. Dabei versetzen sie im Rahmen des Münchner Faust-Festivals das klassische Drama augenzwinkernd ins heutige Giesing.

Los geht’s um 14 Uhr an der „goldenen“ Rückseite des Woolworth, gegenüber der Unteren Grasstraße 34. Dann flanieren die Teilnehmer, eskortiert von einem kerndlfressenden Pudel durch die historische Feldmüllersiedlung. Dabei erleben sie eine bisher noch nie aufgeführte baierische Kurzfassung des „Faust“, von und mit Hans Senninger.

Spannend wird es auch zwischen den Szenen: Ein höllischer Schlund tut sich anstelle des Uhrmacherhäusls auf: Hier walten bereits die guten Gegenkräfte der Initiative „Heimat Giesing“. Was sind die persönlichen „Du-bist-so-schön-verweile-Augenblicke“ der Giesinger? Auch dieser Frage gehen die Spaziergänger nach.

Für das Intermezzo einer schillernden Walpurgisnacht unterm Maibaum werden noch Vortragende gesucht. Wer zu Faust, Frühling oder Giesing dichten, singen oder tanzen will, kann sich unter info@poesiebriefkasten.de anmelden.

Mit Klampfe und Gesang begleitet die Bardin Leonie Kaboth die Flaneure. Mitsingen ist ausdrücklich erwünscht.

Die „Soziale Stadt Giesing“ unterstützt das Projekt. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung bei der MVHS Tel. 089 48006-6750 wird empfohlen. Die Dauer beträgt etwa 2,5 Stunden. Infos: www.poesiebriefkasten.de