Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 07.04.2021
19:00 - 20:30
Termin im Kalender eintragen: iCal

Veranstaltungsort
Gasteig, Kleiner Konzertsaal

Kategorien


„Fieberhafte, schlaflose Nächte…“

Eine poetisch-musikalische Hommage an den Dichter Alexej Apuchtin (1840–1893) anlässlich seines 180. Geburtstages. Apuchtin, der „letzter Dichter der Puschkin-Epoche“ genannt wird, entstammt einer adligen, aber nicht sehr reichen russischen Familie. Er war ein Schulkamerad und lebenslang enger Freund des Komponisten Peter Tschaikowsky, der vieles aus seiner Lyrik vertonte. Doch nicht nur Tschaikowsky, auch andere russische Komponisten waren von Apuchtins Dichtung, die warm und melancholisch ist, sehr fasziniert, und machten daraus wunderbare Romanzen, die bis zum heutigen Tag immer wieder auf der klassischen Bühne und nicht nur Russlands, präsent sind.

Mitwirkende: Elvira Rizhanovitch-Bette (Mezzosopran), Svetlana Prandetskaya (Sopran), Frits Kamp (Bass-Bariton), Sergej Iwanow (Gesang), Jekaterina Medvedeva und Elena Petronievich (Klavier), Artur Medvedev (Geige), Philipp von Morgen (Cello), Andrey Parfinovich (Gitarre) u. a. Moderation: Michael Tschernow und Arthur Galiandin.
Künstlerische Leitung: Tatjana Lukina
Gefördert: Kulturreferat der Landeshauptstadt München und das Bayerisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
Eintritt: € 15, ermäßigt: € 10. Kassen: München Ticket.
Veranstalter: MIR e.V., Zentrum russischer Kultur in München.
Info: www.mir-ev.de