Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 19.09.2019
18:30 - 20:00

Veranstaltungsort
Kulturzentrum Mohr-Villa Freimann

Kategorien


Acht Künstlerinnen aus der Ukraine und aus Deutschland zeigen von 8. September bis 3. November ein Gemeinschaftsprojekt mit künstlerischen Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Fotographie in der Mohr-Villa.

Begleitend dazu wird Barbara von Johnson, die auch eine der ausstellenden Künstlerinnen ist, eine Lesung zum Thema “Frauen in der Kunst” abhalten.

Die Illustratorin und Malerin wurde 1942 in München geboren und lebt und arbeitet in Schwabing. Als Studentin an der Akademie für das Grafische Gewerbe München gewann Barbara von Johnson 1963 den von der Autorin Ellis Kaut ausgeschriebenen Wettbewerb zur Visualisierung des Pumuckl. Sie arbeitete viele Jahre als freie Grafikerin und Illustratorin für Kinder- und Schulbücher und im Jahre 1988 absolvierte Barbara von Johnson eine Ausbildung zur Kunsttherapeutin im A.K.T. München. Seit 2005 ist die Künstlerin Kuratoriumsmitglied der Paul Nicolai Ehlers-Stiftung. Im Jahre 2015 wurde von Johnson das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland (Verdienstkreuz am Bande) in Würdigung ihres künstlerischen und sozialen Wirkens verliehen. Die künstlerischen Betätigungsfelder von Barbara von Johnson sind vielfältig: Zeichnungen, Collagen, Objekte, Materialbilder, Fotokunst und Malerei sind in diversen Ausstellungen zu sehen.

“Über die Frauen in der Kunst auf politischer Ebene kann ich nicht all zu viel beitragen, worüber ich jedoch aus vollem Herzen berichten kann ist über die Kunst in der Frau. Darüber möchte ich ein paar Erkenntnisse teilen, die ich im Laufe meines langen künstlerischen Schaffens gewonnen habe”, so von Johnson über die Thematik ihrer Lesung, “Für mich ist Kunst = Können + Kunde. Kunst bedeutet für mich, Unsichtbares sichtbar zu machen, unter Können verstehe ich dass ich mich handwerklich auf meinem unterschiedlichen Ausdrucksgebieten unermüdlich weiter entwickle und neugierig bleibe. Und meien Kunde ist es meine innere Suche nach der Wahrheit in den unterschiedlichsten Ausdrucksformen sichtbar zu machen. Alles in der Schöpfung hat eine bemerkenswerte Eigenart, welche die Kunst in mir immer wieder mit neuen Einfällen inspiriert. So ist mein Leben ein fortwährendes Empfangen, Schwangersein und Gebären. Das erfüllt mich mit Freude und Dankbarkeit!”

Eintritt frei.

Info: frau-kunst-politik / Dr. Corina Toledo, info@frau-kunst-politik.dewww.frau-kunst-politik.de
Wo? Mohr-Villa Park, Situlistraße 75, Freimann (U6)