Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 09.05.2019
18:00 - 19:30

Veranstaltungsort
MVHS Gasteig

Kategorien


Es sind die vermeintlich hässlichen, ungeliebten Tiere, die Gertrud Kolmars Lyrik bevölkern: Kröten, Unken, Schlangen und allerlei Amphibien. Randfiguren haben hier ihre Existenz, Frauen zumeist, wie „Die „Lumpensammlerin“ oder „Die Irre“. Und doch ist es dieser Raum der Zurückgelassenen und Einsamen, in dem sich eine einzigartige Sprachkunst voll fantastischer Bilder und expressiver Metaphorik entfaltet. Gertrud Kolmar, deren Spuren sich 1943 im KZ Auschwitz verlieren, zählt heute zu den bedeutendsten deutsch-jüdischen Lyrikerinnen des 20. Jahrhunderts.

Kurs-Nummer: I244140

Dozentin: Dr. Susanne Gärtner

Einzelkarte: € 7.–