Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 16.11.2019
19:30 - 22:00

Veranstaltungsort
Forum 2, Das Kulturzentrum im Olympiadorf

Kategorien


Zum 200sten Geburtstag von Theodor Fontane

Herztöne – Theodor Fontane und die Frauen in seinen Romanen
Ein Film von Vera Botterbusch
mit Wolfgang Hinze, Marina Busse, Karin Frey, Tanja Kübler, Nina Langer, Regine Leonhardt, 45 Min., BR 1998

Fontane ist Preußen: der Reisende, der Poet, der Kritiker, der Romancier. Fontane hat insbesondere die Frauen der preußischen Gesellschaft mit unnachahmlicher Subtilität, mit Empathie gezeichnet, mit einem Blick, der weit über die ihm vertrauten gesellschaftlichen Gepflogenheiten hinausreichte.
Der Film von Vera Botterbusch über Fontane und die Frauen in seinen Romanen, der 1998 für das Bayerische Fernsehen u. a. in München (im Studio in Unterföhring), in Berlin und auf Usedom entstand. ist eine fiktive Begegnung.
Fontane speist mit Frauen seiner Romane. Eine Runde von sechs Personen. Ein Essen, wie er es in einem Brief an seine Frau Emilie beschrieben hat. Fontane speist mit Lene Nimptsch, jener
bescheidenen und doch auf ihre Art auch selbstbewußten Schneidermamsell aus “Irrungen, Wirrungen”. Mit Frau Jenny Treibel, der Fast-Schon-Karikatur einer Bourgeoisen und Corinna Schmidt, dem vorlauten Professorentöchterchen. Mit Mathilde Möhring, die in ihrer Zielorientiertheit, wie eine Vorläuferin der heutigen Karrierefrau erscheint. Und natürlich mit Effi Briest, die ein immer wieder neu mitzuerleidendes Frauenschicksal verkörpert, voller Tragik und Ungerechtigkeit.
Fontane war kein Theoretiker. Er war ein Causeur. Seine Texte sind so leicht wie der Fluß eines Gedankens, den man locker hinausplaudert.
Das macht seinen Genius aus. Und davon erzählt der Film. Von den Herztönen.

Eintritt: 10.- €; ermäßigt 8.- €; Mitglieder des Kulturvereins 6.- €
Anmeldung möglich unter Tel. 089-35757563
www.kultur-forum2.de