Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 22.09.2021
18:00 - 19:30
Termin im Kalender eintragen: iCal

Veranstaltungsort
Bayerische Einigung/Bayerische Volksstiftung

Kategorien


Lesung + Gespräch, moderiert von Uwe Kullnick

Mehr als 50 Jahre lang hat Andreas Felix von Oefele über sein Leben als Gelehrter, Hofbibliothekar, Prinzenerzieher und Historiker Tagebuch geführt. Aus diesen Tagebüchern samt begleitender Überlieferung rekonstruiert Markus Christopher Müller die Biografie, die Familie, die Lebenswelten, das Selbstverständnis und die Selbstinzenierung eines herausragenden Gelehrten des 18. Jahrhunderts. Anhand Oefeles gelehrter Praktiken verortet der Autor diesen als Bayerns letzten Humanisten zwischen Späthumanismus und Aufklärung.

Markus Christopher Müller, seit Oktober 2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung für Bayerische Geschichte des Historischen Seminars der LMU, Juli 2019 Promotion (summa cum laude) mit der Dissertation „Ein Gelehrter am Münchener Hof. Die Tagebücher des Andreas Felix von Oefele (1706–1780).“, 2016–2019 Promotionsstudium in Bayerischer Geschichte an der LMU München
– März 2016 Master in Geschichte (Universität Augsburg)
– Juli 2015 Diplom in Katholischer Theologie (Universität Augsburg)
– 2013–2016 Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes
– 2010–2016 Studium der Geschichte, Theologie und Philosophie in Augsburg und Rom

Wir danken dem Präsidenten der Bayerischen Einigung, Herrn Florian Besold und dem Geschäftsführer Carl Engleitner für die Gelegenheit unsere Sendung bei Ihnen aufzuzeichnen und für ihre organisatorische Unterstützung.
Eintritt frei.
Für alle Veranstaltungen gilt: Zutritt nur für Genesene und Geimpfte (2G) Bitte Nachweis bereithalten!