Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 04.03.2020
18:00 - 19:30

Veranstaltungsort
MVHS im Gasteig

Kategorien


Der rasante Aufschwung faschistischer Strömungen, der Europa vor 100 Jahren erfasste, war nicht nur ein sozialpolitisches Phänomen, sondern schlug sich auch in der Literatur nieder. Gerade ehemals dem Sozialismus nahestehende Autoren sahen im Faschismus eine Möglichkeit, ihren Aversionen gegenüber demokratisch-bürgerlichen Lebensformen eine ästhetische Façon zu geben. Anhand von Gerhart Hauptmann, Knut Hamsun, Gabriele D’Annunzio und Louis-Ferdinand Celine präsentiert die Vortragsreihe ganz unterschiedliche Wege der ideologischen Vereinnahmung.

Veranstaltungs-Nr.: K244100

Dozent: Stefan Winter M.A.

5 x mittwochs 4.3.bis 25.3.2020