Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 24.04.2022
19:00 - 21:30
Termin im Kalender eintragen: iCal

Veranstaltungsort
Bürgersaal Oberhaching

Kategorien


Senka Brankovic (Klavier) & Helmut Mooshammer (Rezitation)

„Wider meinen Willen bin ich Zeuge geworden der furchtbaren Niederlage der Vernunft und des wildesten Triumphes der Brutalität. Nie hat eine Generation einen solchen moralischen Rückfall aus solcher geistiger Höhe erlitten wie die unsere“, schreibt Stefan Zweig. Der österreichische Schauspieler Helmut Mooshammer und die Pianistin Senka Brankovic haben gemeinsam ein literarisch-musikalisches Programm entwickelt, das das jüdische Kulturleben des 19. und 20. Jahrhunderts in Österreich und Deutschland begleitet, seine Blütezeit präsentiert, die dunkelsten Tage der menschlichen und künstlerischen Erniedrigung beklagt, um dann das Überleben, den Mut zur Kunst und Kreativität und den Lebens-willen zu zelebrieren. Es kommen Isaac Singer, Stefan Zweig, Joseph Roth, Mascha Kaléko, Viktor Frankl und Carl Zuckmayer zu Wort. Dazu erklingt Musik u.a. von Alexander Zemlinsky, Erich Wolfgang Korngold und Arnold Schönberg.
Helmut Mooshammer, der seine Schauspielausbildung am Bruckner-Konservatorium in Linz erhielt, ist nach vielen Jahren am Thalia Theater Hamburg seit 2009 Ensemblemitglied am Deutschen Theater Berlin. Senka Brankovic ist als Solistin, Kammermusikerin und Liedbegleiterin in führenden internationalen Konzerthäusern unterwegs. Sie ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe, u.a. des Internationalen Johannes Brahms Wettbewerbs in Pörtschach.