Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 23.05.2019
19:00 - 20:30

Veranstaltungsort
MVHS Bildungszentrum Einstein 28

Kategorien


Der südtiroler Autor Josef Oberhollenzer schreibt hochpoetische Texte, in denen die Berge und ihre Bewohner stete Bezugspunkte sind. Allerdings handelt es sich keinesfalls um die Idyllisierung der alpinen Welt. Sein Roman “Großmuttermorgenland” (2007) etwa erzählt von einer Kindheit in den Bergen, von der Sehnsucht nach dem, was dahinter liegt, und vom Hereinbrechen eines Unglücks. Im Roman “Sültzrather” (2018), der vielfach gebrochenen, vielfach gespiegelten Geschichte des Aibelner Dichters Vitus Sültzrather geht es insbesondere um die Frage, woraus Erinnerung nach dem Verschwinden gemacht ist. Aus diesen Texten wird Josef Oberhollenzer lesen und den Rhythmus der Berge hörbar machen
Mit einer Einführung der Literaturwissenschaftlerin Dr. Susanne Gärtner.

Veranstaltungs-Nummer: I244010          

Dozenten: Josef Oberhollenzer/Dr. Susanne Gärtner ·

Einzelkarte:  € 12.–