Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 07.07.2022
19:30 - 21:00
Termin im Kalender eintragen: iCal

Veranstaltungsort
Café Lost Weekend

Kategorien


Lesung und Gespräch mit der Autorin Dora Kaprálová.

Dora Kaprálová stammt aus Brno, der zweitgrößten Stadt Tschechiens, und ist seit 2007 in Berlin zu Hause. Auf Deutsch liegen ihr Berliner Notizbuch und der Erzählband Inseln vor.

Mit der Distanz einer freiwilligen Emigrantin wird die Autorin im Gespräch mit ihrer Übersetzerin Hana Hadas sowohl auf ihre tschechische Heimat als auch auf die deutsche Hauptstadt blicken und aus den Übersetzungen ihrer beiden Bücher lesen.

Hana Hadas emigrierte 1981 mit ihren Eltern aus der damaligen Tschechoslowakei nach Wien und lebt seit 1989 in München, wo sie als Verlagslektorin, Kunstvermittlerin, Sprachdozentin und Literaturübersetzerin arbeitet.

Eintritt frei

Über die Reihe:

Was bewegt junge Frauen in Tschechien? Das haben sich die Münchner Übersetzerinnen Hana Hadas und Veronika Siska gefragt und deshalb junge tschechische Autorinnen nach München eingeladen. Mit ihnen werden sie sich über öffentliche Themen wie Rassismus und Feminismus in der tschechischen Gesellschaft wie auch über ganz Intimes wie Kindheitstraumata, Regretting Motherhood und alternative Lebens- und Liebesentwürfe unterhalten. Wie gehen die jungen Frauen mit diesen Motiven um? Und unterscheiden sie sich dabei von ihren deutschen Altersgenossinnen?