Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 12.05.2017
20:30 - 22:30

Veranstaltungsort
EINSTEIN Kultur Halle 2

Kategorien


Unter dem Motto »Anstelle einer Unterwerfung von Hasen und anderen Europäern« lesen und diskutieren Tania Maljarchuk aus der Ukraine und Mara-Daria Cojocaru aus München im Einstein Kultur München am Vortag des Finales des Eurovision Song Contest 2017 in Kiew. Die in Wien lebende Ukrainerin Maljarchuk verschmelzt in ihren Erzählungen „Von Hasen und anderen Europäern“ die persönliche und die politische Ebene miteinander, Leben zwischen Sehnsucht nach Zärtlichkeit und Beziehungswirklichkeit, zwischen Zuneigung zu Europa und Zwangsliebe zu Russland. Cojocaru entwirft als Poetin „Anstelle einer Unterwerfung“ eine neue Arten- und Beziehungskunde zwischen Menschen und Tieren und Sprachen, als Philosophin macht sie sich Gedanken „Zur Praxis der Menschenrechte: Formen, Potenziale und Widersprüche“.

„Duelle mit Spiegelbildern“ ist eine Veranstaltungsreihe der Karin-Struck-Stiftung e.V. Diese Veranstaltung findet statt mit Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München, der Bayerischen Staatskanzlei und des Bayern liest e.V. sowie in Kooperation mit dem Arbeitsforum Ukraine e.V., dem Einstein Kultur und dem buch.laden Lothringer 17. Initiatorin und Moderatorin ist die Autorin, Performancekünstlerin und Kulturvermittlerin Sarah Ines Struck. Unter dem Motto „Das Private ist das Politische“ lädt sie Künstler/innen ein, die im Sinne von Karin Strucks kritischer Attitüde mit den Mitteln der Sprache und anderen Kunstgenres in Lesungen und Performances Gender und Gesellschaft global aufs Korn nehmen und Duelle und Debatten mit gesellschaftlichen Spiegelbildern in Gang setzen.

Vorverkauf via Eventim, Presseinfo unter www.duelle.karin-struck.de