Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 21.03.2021
18:00 - 20:00
Termin im Kalender eintragen: iCal

Veranstaltungsort
Seidlvilla

Kategorien


Russische Künstlerkolonie in München – zum 150. Geburtstag des Malers Igor Grabar (1871-1960)
Gegen Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts lebten zahlreiche russische Künstler in München. Die bayerische Hauptstadt übte auf sie eine größere Anziehungskraft. Verlockend wirkten die für Künstler die reichen Sammlungen der Museen, Galerien, die Akademie der schönen Künste und eine Vielzahl verschiedener Kunstschulen, allen voran die berühmte Kunstschule von Anton Ažbè, die unter der Jugend aus Mittel- und Osteuropa einen ausgezeichneten Ruf genoss. Und es kam damals in die bay¬rische Metropole eine ganze Reihe russischer Künstler, um hier Malerei und Graphik zu studieren. Darunter der zukünftige Direktor der berühmten Tretjakow-Galerie in Moskau, Igor Grabar.
Mitwirkende: Klaus Münster, Julia Schmalbrock u. a.
Eintritt: € 10, ermäßigt: € 8, Vorbestellung und Anmeldung: 089/ 351 69 87
Veranstalter: MIR e.V., Zentrum russischer Kultur in München
Infos: www.mir-ev.de