Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Datum/Zeit
Datum - 21.11.2022
18:30 - 20:00
Termin im Kalender eintragen: iCal

Veranstaltungsort
Instituto Cervantes Múnich

Kategorien


Das erste Werk der spanischen Schriftstellerin Moreno handelt von dem Leben einer spanischen Familie, 1956 bis 1992, die sich nach dem Zeiten Weltkrieg für die Auswanderung nach Ostdeutschland entscheidet.
Dort wird dann die Hauptfigur Katia im Jahr 1950 geboren, derer alltägliches, normales Leben mit ihrer Familie in Ostberlin wir Stück für Stück kennenlernen werden. 1972 entschiedet sie allerdings nach Westberlin zu gehen, was zur Folge hat, dass sie 20 Jahre lang von ihrer Familie getrennt ist. Dies ändert sich mit dem Fall der Berliner Mauer, der Moment, in welchem sie erfährt, welche Auswirkungen ihr Fortgehen für die Familie hatte.
Aroa Moreno wurde für diesen Roman 2017 von Radio Nacional de España der Preis “El Ojo Crítico” in der Kategorie „Erzählung“ verliehen. Bis dahin hatte sie sich auf Poesie (Veinte años sin lápices nuevos und Jet lag) und das Schreiben der Biografie von Frida Kahlo (Viva la vida ) und Federico García Lorca (La valiente alegría) konzentriert.

Sprache: Spanisch

Anmeldung: bibmun@cervantes.es