Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 23.10.2019
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Kulturzentrum der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern

Kategorien


Buchpräsentation und Gespräch mit Rafael Seligmann und Christian Ude

Begrüßung: Dr. h.c. Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München & Oberbayern

»Lauft weg, so weit ihr könnt!«, mahnt der Ortspfarrer die Brüder Ludwig und Heinrich Seligmann. Kurz darauf, im März 1933. Fliehen die jungen Männer aus Nazi-Deutschland nach Frankreich. Damit endet Rafael Seligmanns biographischer Roman über die Kindheit und Jugend seines Vaters Ludwig in der schwäbischen Provinz. Ludwigs Vater ist ein wohl situierter Kaufmann, Glaube und Tradition bestimmen das Familienleben. Ludwig darf das Gymnasium besuchen, trainiert in der Fußballmannschaft, singt im Synagogenchor. Er wächst auf in den letzten Jahren eines deutsch-jüdischen Miteinanders, das ab 1930 mit dem Aufstieg der NSDAP auf ein grausames Ende zusteuert.

Rafael Seligmann, geboren 1947 in Tel Aviv, veröffentlichte u.a. die Romane  »Der Musterjude«, »Der Milchmann« und »Deutsch meschugge« sowie Biographien mit Charlotte Knobloch, »In Deutschland angekommen. Erinnerungen« und Shlomo Birnbaum, »Ein Stein auf meinem Herzen. Vom Überleben des Holocaust und dem Weiterleben in Deutschland«. Seine Autobiographie trägt den Titel »Deutschland wird dir gefallen«. Seligmann gab von 2012 bis 2019 die Vierteljahreszeitung »Jewish Voice from Germany« heraus. »Lauf, Ludwig, lauf.« erscheint im August 2019 bei Langen/Müller.

Christian Ude, geboren 1947 in München, Alt-Oberbürgermeister und Autor. Von 1993 – 2014 war Ude Münchner Stadtoberhaupt, acht Jahre lang auch Präsident des Deutschen Städtetags. Zuletzt veröffentlichte er 2017 »Die Alternative oder: Macht endlich Politik!«.

Eintritt frei. Anmeldung erbeten unter (089) 20 24 00-491 oder karten@ikg-m.de
Veranstalter: Kulturzentrum der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern