Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 28.04.2017
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Literaturhaus Saal

Kategorien


»Rolando Villazón, der zurzeit berühmteste Tenor der Welt, hat ein sehr ernsthaftes Stück Literatur geschrieben«, meinte Die ZEIT über Villazóns ersten Roman »Kunststücke« (2016). Sein zweiter Roman (Rowohlt Verlag) zeigt, dass er diesen literarischen Weg konsequent weitergeht. Seine »Lebenskünstler« philosophieren, zeichnen, komponieren, erfinden Geschichten, falten Origamis, arbeiten hinter den Kulissen. Sie stehen nicht im Rampenlicht, doch ihre Träume sind groß. Mit dem ihm eigenen Sinn für Sprachmelodie schreibt Villazón von Menschen, deren Herz vielmehr für die Kunst und die Phantasie schlägt als für Erfolg und Ökonomie.

Moderation: Ijoma Mangold (DIE ZEIT)
Lesung der deutschen Textpassagen: Stefan Wilkening

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus in Kooperation mit dem Instituto Cervantes München
Eintritt: Euro 15.- / 10.-

Karten über die Website des Literaturhauses