Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Datum - 04.04.2022
19:30 - 21:00
Termin im Kalender eintragen: iCal

Kategorien


Der Freund – ein Mörder? Ein Roman inspiriert von einem bekannten Münchner Kriminalfall, dem sogenannten „Parkhausmord“.

Sie kennen sich seit der Kindheit und beginnen gerade, ihre eigenen Wege zu gehen, als plötzlich einer von ihnen als Mörder festgenommen wird. Er soll seinen Onkel aus Habgier erschlagen haben. In einem schier endlosen Indizienprozess wird das Unterste zuoberst gekehrt. Die Freunde kämpfen für den Angeklagten, denn er kann, er darf kein Mörder sein. Doch als 15 Jahre nach dem Urteil eine Journalistin sich der Sache noch mal annimmt, stellt sich die Frage der Loyalität wieder neu.

Was passiert mit einem selbst, was passiert mit der Clique, die von Kindheit an eine verschworene Gemeinschaft war – und wie weit trägt die Loyalität? Inspiriert von einem Gerichtsfall, dem sogenannten „Parkhausmord“, der in den Nullerjahren in München für großes Aufsehen sorgte, geht Christoph Poschenrieder diesen Fragen nach. Dabei steht nicht so sehr das Thema der Schuld im Vordergrund als vielmehr der Umgang aller Beteiligten mit einer fundamentalen Verunsicherung. Wenn du dem Freund nicht mehr traust, kannst du dir selbst noch trauen? Moderation durch Thomas Soyer von der Süddeutschen Zeitung. Eintritt: 8 Euro. Anmeldung bei Buch & Bohne telefonisch 089-37414060 oder kontakt@buchbohne.de