Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 11.02.2020
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Sendlinger Kulturschmiede

Kategorien


Gabriele Stolz neue Gedichte aus der Serie “Nacherfundenes”. (Begleitprogramm zur Ausstellung)

Weitere Termine:
Do, 30.1., 19 Uhr: Die Frau mit den 5 Elefanten, Doc-Film über die Übersetzerin Swetlana Geier von Vadim Jendreyko, 2010
Do, 6.2., 19 Uhr: Schräg im Nichts – Der Dichter Wolfgang Bächler, Doc-Film von Vera Botterbusch, 1996

Ausstellung Spielräume – Zeichnungen / Montagen (23.1.-20.2.2020)
In ihrer charakteristischen Kombination von Zeichnung/Montage und malerischen Elementen schildert Gabriele Stolz verblüffend realistische Sinn- und Vexierbilder unseres Alltags. Unentrinnbar eingeschrieben in die kalte Logik architektonischer Baupläne, die als Zeichenuntergrund dienen, inszeniert sie ihre subtil-ironischen Bildwelten und stellt unser vermaßtes Leben im rechten Winkel auf den Kopf.

Gabriele Stolz, geb. 1956 in Höchstädt/Donau, machte 1981 ihr Staatsexamen als Kunsterzieherin und arbeitet seither als freie Künstlerin in München. 1986 erhielt sie den Debütantenförderpreis des Bayer. Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst, 2005 den Seerosenpreis der Landeshauptstadt München und zuletzt 2018 den Sudetendeutschen Kulturpreis für Bildende Kunst und Architektur.

www.gabrielestolz.de

www.sendlinger-kulturschmiede.de