Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 30.10.2019
19:30 - 21:00

Veranstaltungsort
Literatur Moths

Kategorien


Moderation: Verleger Christian Ruzicska
Jérôme Ferraris neuer Roman Nach seinem Bilde ist ein literarisches Kleinod über die “unentrinnbare Niederlage des Menschen” und zugleich ein Roman über dessen Triebkräfte. Ferrari nutzt die fiktionalen Fotografien seiner Heldin Antonia und historisch verbürgte Bilder zweier Kriegsfotografen, um den modernen Menschen zu zeichnen.
Verlorenheit, Nächstenliebe, christlicher Glaube, Macht und Menschlichkeit bilden die Pole seiner Erzählung.
Seiner radikalen Perspektive auf die Vergeblichkeit des menschlichen Tuns hält Jérôme Ferrari die Schönheit der Sprache entgegen und erweist sich damit einmal mehr als großer Stilist unserer Zeit.

Jérôme Ferrari, geboren 1968 in Paris, lebt als Schriftsteller und Philosophiedozent in Ajaccio auf Korsika. Mit seinem Roman „Predigt auf den Untergang Roms“, der 2012 mit dem begehrten Prix Goncourt ausgezeichnet wurde, gelang ihm sein internationaler Durchbruch.