Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 03.03.2020
19:30 - 21:00

Veranstaltungsort
Buchhandlung Buch&Bohne

Kategorien


Teilhabe als Verteilungsproblem

Demokratie ist ein allseits anerkannter Hochwertbegriff, für Demokratie sind (fast) alle zu haben. Aber die real existierende Demokratie ist auch ein System der Grenzziehungen. Sie ist durchzogen von Ausgrenzungen, die durch Klassenherrschaft, Statuskonkurrenz und nationale Schließungen bedingt sind. Und sie lebt zugleich von der ökologischen Entgrenzung: Sie wird getragen von dem alle sozialen Spaltungen überdeckenden Grundkonsens, dass Natur eine hemmungslos ausbeutbare Ressource darstellt. Wenn heute zunehmend deutlich wird, dass dieses System der Grenzziehungen an seine Funktionsgrenzen gerät, dann ist es an der Zeit, an einen anderen, weniger anerkannten Hochwertbegriff zu erinnern – an den Wert der Solidarität.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 3. März 2020 in der Buchhandlung Buch & Bohne, Kapuzinerplatz 4 (Eingang Häberlstrasse), ab 19.30 Uhr statt. Der Eintritt kostet 5 EUR. Bitte melden Sie sich telefonisch unter 089/37 41 40 60 oder per Mail unter kontakt@buchbohne.de an.

Weitere Informationen unter www.buchbohne.de.