Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Datum - 17.11.2019
19:30 - 21:00

Veranstaltungsort
Bric-à-Brac

Kategorien


Frank Strick stellt sein Buch “Null Jahreszeiten” vor. Stephan Peter Johannes Cramer liest Kurzgeschichten und Dichtung.
Für Getränke und Knabbereien ist gesorgt. Eintritt frei/Hut geht rum.

Über die Autoren

Stephan Peter Johannes Cramer ist 1971 geboren und lebt in München. Er schreibt Texte in epischen Versmaßen, Prosa und Gedichte. Daneben betreibt er seine Band MORS NIDUS PHOINICIS, die immer wieder live auftritt und demnächst ein Album veröffentlicht.

Veröffentlichungen:
– Cramer „Montesumas Gnaden“ (ein Märchen – nicht nur für Erwachsene), ISBN 3-930654-16-4, (Black Ink) Scheuring 2002.
– Cramer „Fructode“ (ein Road-Epos im klassischen Versmaß), ISBN 3-930654-15-6, (Black Ink) Scheuring 2002.
– Cramer „Graphax“ (ein mythologisches Märchen), ISBN 3-930654-22-9, (Black Ink) Scheuring 2005.
– Cramer „Fructode“ (Hörbuch, Autorenlesung), ISBN 978-3-930654-68-0 (Black Ink) Scheuring 2009.
– Cramer „Vom Ei bis zu den Äpfeln hin” (eine kleine Geschichte der Welt in zehn Fitten), ISBN 978-3-930654-37-6, (Black Ink) Scheuring 2011.
– Cramer / Martin Wiesböck „Vom Ei bis zu den Äpfeln hin – Dialog“ (Hörbuch, Lesung mit Musik), ISBN 978-3-930654-36-9, (Black Ink) Scheuring 2011.
– Cramer „Das Getwergerîchlied des Berges Von der Leitn“ (textkritische Edition eines fiktiven mittelalterlichen Heldenliedes), ISBN 978-3-943970-01-2, (X-Verlag) München 2013.
– Cramer / Martin Wiesböck „Fünfzehn Mann auf des toten Mannes Kiste“ (Hörbuch, Lesung mit Musik; Text: Cramer), 0-633643-678826, (Werk 3) München 2014.
Im Eigenverlag erscheint die Bilderbüchleinreihe “Büchslpüecher Classisches Jnhaltes”, bisher Bd. 1: “Der Geißen-Immanuel beim Einöli” (2015), Bd. 2: “Linksüberge und Rechtsüberge” (2015), Bd. 3: “Schweinsgott” (2016), Bd. 4: “Frau Potiphar” (2017) und Bd. 5: “Tmolus, der richtende Berg” (2018).

Sie kommen! Cramern geht Polyhymnia
mit ihrer hohen tönenden Leier vor,
sie geht und sieht auf ihn zurücke,
wie auf den hohen Olymp der Tag sieht.
(Friedrich Gottlieb Klopstock)

Frank Strick wurde 1965 in Düsseldorf geboren, lebt mit seiner Frau in München und hat an der Ludwig-Maximilians-Universität Geografie studiert. Seit 1998 arbeitet er in Berlin, Düsseldorf und der bayrischen Hauptstadt als Netzwerktechniker. Heißt: Firewalling, Routing, Switching, Kantinenessen. Davor war er 10 Jahre lang Taxifahrer. Neben der Arbeit hat er drei Romane geschrieben, die er als ebook und im Selbstverlag herausbringt: Krimi jetzt (vogelmedia GmbH, 20011, ISBN 978-3902701-03-9), Kunz ist auch noch da (www.x-verlag.com, 2012, ISBN 978-3-943970-00-5), Null Jahreszeiten (www.x-verlag.com, 2016, ISBN 978-3-943970-03-6).
Der Autor hat mit keiner renommierten Zeitschrift, bei keinem Verlag, mit keiner Zeitung, bei keiner Literaturagentur, nicht im Radio, nicht im Internet, nicht in anderen Medien, nicht auf Lesungen, mit keinem Hörbuch oder podcast, mit keinem ebook, mit keinem Eigenverlag, mit keiner Teilnahme an literarischen Ausschreibungen, mit keiner eigenen Webseite den Erfolg gehabt, den er sich als Autor wünscht, seit er sich vor dreiundzwanzig Jahren beim Verfassen der Diplomarbeit in der literarischen Prosa verirrt hat. Versucht hat der Autor alles. Und macht weiter.