Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 30.06.2018
10:30 - 16:30

Veranstaltungsort
Treffpunkt: Bahnhof Murnau, am Gleis vor der Halle

Kategorien


Auf der Fahrt ins Gebirge im Sommer 1920 lernt der Schriftsteller Ödön von Horváth (1901 bis 1938) mit seinen Eltern den Markt Murnau kennen. Dort gefällt es der Diplomatenfamilie so gut, dass sie ein Landhaus errichten lässt. Ödön von Horváth lebt zwischen 1926 und 1933 die meiste Zeit in Murnau. Dort wird er zum Schriftsteller. Landschaft und Menschen inspirieren ihn zu seinen Sportmärchen, zu den Theaterstücken “Die Bergbahn”, “Zur schönen Aussicht” und “Italienische Nacht” sowie zu seinem Roman “Jugend ohne Gott”. Wegen politisch motivierter Konflikte mit örtlichen Nationalsozialisten muss er im Februar 1933 Murnau fluchtartig verlassen. Die Familie Horváth verkauft im Dezember 1933 das Landhaus.
Der literarische Spaziergang mit der Horváth-Expertin Dr. Elisabeth Tworek, Leiterin der städtischen Monacensia im Hildebrandhaus München, folgt zu Fuß den Spuren von Ödön von Horváth durch Murnau und an den Staffelsee. Eine Führung durch die von ihr kuratierte Dauerausstellung “Ödön von Horváth” im Schlossmuseum Murnau rundet den Spaziergang ab.
Bitte denken Sie an feste Wanderschuhe und bei Bedarf dem Wetter entsprechende Regenkleidung!

G244650 – Exkursion       
Dr. Elisabeth Tworek · € 19.– · zzgl. Fahrtkosten · Vor Ort zu zahlen: Museumseintritt