Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 22.11.2021
18:00 - 19:30
Termin im Kalender eintragen: iCal

Veranstaltungsort
Literaturhaus München

Kategorien


Moderation: Miryam Schellbach

»Sasha Marianna Salzmann schreibt lebensstrotzende, traurige, wütende und erregende Literatur für alle«,

urteilte der NDR über »Im Menschen muss alles herrlich sein« (Suhrkamp). Wie soll man »herrlich« sein in einem Land, in dem Korruption und Unterdrückung herrschen? Wie soll man diese Erfahrung überwinden, wenn darüber nicht gesprochen wird, auch nicht nach der Emigration und nicht einmal mit der eigenen Tochter? Die vielfach preisgekrönte Autorin Sasha Marianna Salzmann (»Außer sich«) erzählt von Umbruchzeiten, von der »Fleischwolf-Zeit« der Perestroika, von einem Weg, der, beginnend in den 90er Jahren in der Ukraine, bis ins Deutschland der Gegenwart führt. Dabei folgt sie vier Lebenswegen und spürt der Verstrickung der Generationen nach, über Zeiten und Räume hinweg. Bildstark und voller Empathie.

 

VERANSTALTER: Stiftung Literaturhaus

SAALTICKET: Euro 12.- / 8.- // KOMBITICKET 22.11. mit der Lesung mit Julia Franck um 20 Uhr: Euro 20.- / 12.-
STREAMTICKET: Euro 5.- (Einzelticket) // Euro 10.- (Paarticket)  // Euro 15.- (Family & Friends)
Online-Ticketverkauf