Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 27.04.2017
19:30 - 21:00

Veranstaltungsort
Matthäuskirche

Kategorien


Ungewohnte Verse in einer literarischen Lesung. Aber entscheidend für den Schriftsteller und Büchner-Preisträger Arnold Stadler, der als Kind den Pfarrer auf Beerdigungen begleitete und dort das »De profundis« hörte. Zum ersten Mal habe er »die Schönheit der Sprache« erlebt und einen Gott, »der ansprechbar war, wenn auch aus der Tiefe«. Jahre später, 1999, inzwischen Schriftsteller geworden, übersetzt er die Psalmen und schreibt: »Herr, kannst du mich hören?/ Höre mich! … /Du bist doch einer, der Mitleid hat und verzeiht!« Man muss nicht Theologie studiert haben, wie Arnold Stadler, um sich von den 150 Liedern, Gebeten, Gedichten in der Bibel angesprochen zu fühlen. Immer wieder reagieren Literaten auf die Psalmen: »herr/ laß uns das gespräch wieder aufnehmen/ nach langem erzwungenem schweigen«, dichtete der Agnostiker SAID, der Münchner Lyriker aus Teheran in seinem Buch der »Psalmen«. Gleich welcher religiöser Herkunft, die Psalmen, die Rufe zu Gott, sind zeitlose Stimulans für Schriftsteller.

Exklusiv für die Sendung »radioTexte – Das offene Buch« (Bayern 2) haben renommierte AutorInnen zum Luther-Jahr Psalmen gewählt und daraus eigene neue Geschichten entwickelt. Mit dabei: die Büchner-Preisträger Sibylle Lewitscharoff und Arnold Stadler, Feridun Zaimoglu, der deutsche Spracherneuerer türkischer Herkunft, die Dichter Uwe Kolbe und SAID, Gila Lustiger, die deutsch-jüdische Erzählerin aus Paris, und Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. Gemeinsam, klagen, bitten, rufen, danken und loben sie mit ihren neuen Psalmen zum Luther-Jahr, musikalisch begleitet vom Pianisten Rudi Spring und dem Countertenor Nicholas Hariades in der Münchner Matthäuskirche.

Musik: Nicholas Hariades (Gesang) & Rudi Spring (Flügel)
Moderation: Cornelia Zetzsche

In der Sendung »radioTexte – Das offene Buch« (Bayern 2) am 23.4., 30.4. und 7.5. um 11 Uhr
Veranstalter: Bayerischer Rundfunk in Kooperation mit der Evang-Luth. Kirche in Bayern/Landesbischof Bedford-Strohm, dem Erzbischöflichen Sekretariat / Kardinal Marx, der Erzdiözese München und Freising, der Matthäuskirche und der Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 15.- / 10.-

Karten über die Website des Literaturhauses