Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 11.02.2016
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Einstein Kultur, Halle 4

Kategorien


Zu unserer zwölften Ausgabe begrüßen wir drei sehr unterschiedliche Lyriker*innen. Die Münchnerin Mara-Daria Cojocaru ist eine der eindringlichsten Stimmen der Stadt, im Text und im Vortrag. Sie veröffentlicht im Herbst ihren zweiten Gedichtband und wird vorab daraus lesen. Aus Wien kommt Jopa Jotakin angereist, dessen Auftritte ein Ereignis sind. Humorvoll und ungezähmt wie seine Texte, „für die fisch“, wie sein Debütband heißt, der 2015 erschienen ist. Einen ganz anderen, aber nicht minder ausgeprägten Humor hat Georg Leß. Er ist seit langem fester Bestandteil der Berliner Lyrikszene und Horrorfilm-Vermittler. 2013 erschien sein Lyrik-Heft “Schlachtgewicht” bei der parasitenpresse.

Wie stets interagiert die Lyrik mit bildender Kunst. Katharina Feiten zeigt ihre Rauminstallation “please please please”, die sich mit Individuation und Identität auseinandersetzt.

Ausstellung: 12.-14. Februar 2016, 18-21 Uhr

LYRIK

Mara-Daria Cojocaru, geb. 1980 in Hamburg, hat in München an der LMU Politikwissenschaft, Theaterwissenschaft und Recht als Nebenfach studiert und wurde 2011 mit einer Arbeit in der politischen Philosophie promoviert. Sie ist Dozentin für praktische Philosophie an der Hochschule für Philosophie München und aktuell als DFG-Forschungsstipendiatin am Philosophie-Depart­ment Sheffield. 2008 erschien der erste Lyrikband, Näherungsweise, in der Lyrikedition 2000. Der nächste Band, Anstelle einer Unterwerfung, erscheint bei Schöffling & Co. im Herbst 2016.

MDC_3

Georg Leß, geb. 1981 in Neheim, lebt in Berlin. Veröffentlichungen von Gedichten, Erzählungen und Essays in Zeitschriften und Anthologien. 2013 Arbeitsstipendium des Berliner Senats. 2014 GWK-Förderpreis. Einzelveröffentlichung:
Schlachtgewicht. Gedichte (parasitenpresse).
GeorgBild: Andreas Töpfer
a
Jopa Jotakin, geb. 1986, lebt, liest, liebt, schreibt, arbeitet, strickt, isst und trinkt in Wien. Teil des Kulturvereins Einbaumöbel und der Grillhendl Rotation Crew. Mitglied der Grazer Autorinnen Autorenversammlung. Zuletzt erschienen: für die fisch (edition ch, Wien 2015). http://jopa-jotakin.at
biobild_jopa_knabl

KUNST

Katharina Feiten, geb. 1985 in Berlin, lebt in München. Seit 2012 Studium der freien Malerei bei Günther Förg, Emanuel Eckl, Matthias Dornfeld und Gregor Hildebrandt.

Foto am 19.01.16 um 12.03 #2

20.00 Uhr | Einstein Kultur, Halle 4 | Einsteinstraße 42 (U 4/5 Max-Weber-Platz) | 4/6 Euro
Moderation: Daniel Bayerstorfer, Tristan Marquardt, Annalena Roters, Nora Zapf

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München