Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 14.03.2018
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Literaturhaus Saal

Kategorien


In diesem in den USA gefeierten Roman (Aus dem amerikanischen Englisch von Andrea Fischer) erzählt Michael Chabon die unglaublichen Abenteuer seines unkonventionellen Großvaters, der einst Wernher von Braun in Deutschland jagte und ein in vielerlei Hinsicht leidenschaftliches Leben führte. Während in Deutschland die Mauer fällt, sitzt Michael am Bett seines Großvaters, der in der letzten Woche seines Lebens plötzlich gesprächig geworden ist. Der Enkel erfährt, wie der Großvater einmal seinen Chef fast mit einer Telefonschnur erdrosselt hätte, warum er eine Brücke in Washington in die Luft sprengen wollte, wie er in Deutschland den verhassten Wernher von Braun jagte, warum von Braun und er dieselbe Leidenschaft teilten und wie er nach dem Tod seiner Frau eine neue Vertraute fand.

Mit sprachlicher Eleganz erzählt Michael Chabon Episoden aus der Lebensgeschichte seines Großvaters, in denen sich die großen Themen der amerikanischen und europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts – von der Mond-Raumfahrt bis zum Mauerfall – spiegeln. Ein in den USA gefeierter großer Roman (Deutsch von Andrea Fischer), der u. a. von der Washington Post und dem Wall Street Journal zum Book of the Year gewählt wurde, zahlreiche Auszeichnungen erhielt und die Bestsellerlisten anführte.

Moderation: Kirsten Martins (Bayerischer Rundfunk, angefr.)
Deutsche Lesung: Johannes Steck

SPRACHEN: ENGLISCH & DEUTSCH
Büchertisch: Wordsworth
Veranstalter: Kiepenheuer & Witsch // Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 12.- / 8.-

Karten über die Webseite des Literaturhauses oder Tel. 089-29193427

»Ein vor brillanten Ideen übersprudelnder Roman, der im Schafspelz einer Autobiografie daherkommt.« (The Wall Street Journal)