Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Datum - 13.09.2018
19:00 - 22:00

Kategorien


Schweben ist ein Zustand der Euphorie, zwischen Sicherheit und Wagemut, zwischen Erfahrung und Neugier. Dieses Spannungsfeld loten die Lesungen zur Eröffnung des Moosbrand Literatur- und Musikfestes aus. Sie sind eine Hommage an die dänische Lyrikerin Inger Christensen. Die Vertonung eines ihrer Gedichte erlebt in einer ungewöhnlichen Besetzung ihre Uraufführung in Nantesbuch.

19.00 Uhr Lesungen
Michael Krüger: „Einmal einfach“. Gedichte
Maximilian Zahn: „Das ist ein Problem“
Felix Reinstadler: „Grün lesen“

Michael Krüger, als Schriftsteller und Verlagsleiter Freund vieler Schriftsteller und Doyen der Literatur, sowie die beiden jungen Autoren Maximilian Zahn und Felix Reinstadler feiern das Wort, wie es sich wandelt, wie es viele Schichten und Erinnerungen in sich trägt, Trost spendet und dabei voller Rätsel bleibt.

20.30 Uhr Konzert – Uraufführung 
Sebastian Vogel / Thomas Kürstner / Inger Christensen „det / das“ Komposition für drei Frauenstimmen, Kammerensemble und Trautonium

Die dänische Autorin Inger Christensen (1935 – 2009) schreibt in ihrem großen Schöpfungsgedicht über die existenziellen Fragen: das Verhältnis von Mensch und Natur, die Conditio humana, über Angst und Liebe. Große Themen, die von Thomas Kürstner und Sebastian Vogel in eine vielstimmige, anrührende Klangsprache übersetzt werden.

Moosbrand
Literatur- und Musikfest 

Nantesbuch ist ein Ort für die Begegnung mit Kunst und Natur. Hier treffen Künstler, Naturwissenschaftler und Praktiker aufeinander und auf ein interessiertes Publikum. Hier ist ein Ort für Reflexion und praktisches Arbeiten gleichermaßen. In Nantesbuch sind Kunst und Natur unabdingbar miteinander verzahnt.
Mit Moosbrand führt die Stiftung Nantesbuch die im vergangenen Jahr begonnene Tradition eines alljährlichen Literatur- und Musikfestes im Langen Haus weiter. Diesjähriges Thema ist das Wetter, in dem sich die Elemente vereinen. Vier Tage lang gehen Literatur und Musik eine enge kunstvolle Verbindung ein, aufgeladen von der Kraft der „Elemente“: das Wasser, das Gebirge und Täler formt, der Wind, der Bäume zum Stürzen bringt, das Feuer, das sich aufbäumt, und die Erde, die nur scheinbar ruhig daliegt. Erhellend, philosophisch, ungestüm, nachdenklich und humorvoll präsentieren sich die Lesungen und Konzerte, vorgetragen von bekannten Schauspielern wie Matthias Brandt und Maria Schrader sowie international renommierten Schriftstellern und Musikern. Sie lesen ganz neue und sehr bekannte Literatur im Wechsel mit vertrauter und nie gehörter Musik. Die Konzerte und musikalischen Interventionen korrespondieren mit den vorgetragenen Texten. Bei Gesprächen und Diskussionen wird das Gelesene und Gehörte weitergetragen.

Die Stiftung Nantesbuch lädt herzlich ein zu diesem „elementaren“ Fest der Literatur und Musik inmitten der Natur.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://stiftung-nantesbuch.de/veranstaltungen/formate/moosbrand