Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 21.09.2019
16:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Langes Haus der Stiftung Nantesbuch

Kategorien


Hanns Zischler liest und kommentiert Tanizaki Jun’ichiro

„Wie ein phosphorisierender Stein, der im Dunkel glänzt, aber bei Tageshelle jeglichen Reiz als Juwel verliert, so gibt es ohne Schattenwirkung keine Schönheit.“ Am Beispiel des Umgangs mit Licht und Schatten gelingt Tanizaki Jun’ichiro der faszinierende Entwurf einer japanischen Ästhetik. Kunstfertig und mit Leichtigkeit ergründet sein Essay die Wurzeln fernöstlicher Schönheit.

Der Schauspieler, Übersetzer und Verleger Hanns Zischler stellt diesen Text vor, liest daraus und kommentiert.

Vor und nach der Veranstaltung werden Getränke und Speisen angeboten.

Shuttle ab München und Penzberg
Zu der Veranstaltungen besteht ein Bus-Shuttle-Angebot ab München und Penzberg. Beim Kauf der Eintrittskarte kann ein Shuttle-Ticket dazu erworben werden (3 €).
Shuttle ab München: P&R Aidenbachstraße (Gmunder Str. 40, 81379 München) um 12.20 Uhr / Rückfahrt ab Langes Haus um 19.35 Uhr (Fahrzeit von ca. 60 Minuten)
Shuttle ab Bhf. Penzberg um 13.05 Uhr / Rückfahrt ab Langes Haus um 19.35 Uhr (Fahrzeit ca. 15 Minuten)
Bitte beachten Sie die lange Wartezeit in Nantesbuch.

Informationen und Karten unter: https://stiftung-nantesbuch.de/veranstaltungen/formate/moosbrand