Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 08.03.2019
19:30 - 23:00

Veranstaltungsort
Kulturzentrum Mohr-Villa Freimann

Kategorien


Zum Weltfrauentag am 8. März präsentiert die Schauspielerin und Regisseurin Evelyn Plank zusammen mit der Schauspielerin Marion Niederländer Texte zum Thema „Mut der Frauen 2019“.

Dazu gibt es Musik von und mit Janine Schmidt (Percussion), Julia Wahren (sound art+drama) und Franziska Halter (Klavier). Namensgeber der Veranstaltung ist seit 2016 Heinz Fischers Buch „Mut der Frauen“, aus dem ein Portrait gelesen wird. Außerdem wird der Text „Aussicht“ von Lillian Ikulumet zu hören sein. Für die Lesereihe verfasste sie bereits die Essays „Desert Beauties“ 2017 und „Aus deinem eigenen Schatten treten“ 2018. Des Weiteren sind Portraits zweier junger mutiger Frauen, die man noch nicht kennt, im Entstehen. Für alles, was Mut braucht, können sich die Zuschauer mit einem Teller heißer Suppe stärken, und sie bekommen Gelegenheit, sich ein Stück des Abends abzuschneiden und mit nach Hause zu nehmen: Das Rätsel, was es mit den vielen Metern weißen unbedruckten Stoffes auf sich hat, wird sich erst im Laufe des Abends lösen. Soviel sei verraten: Diese Idee folgt dem Vorbild des jährlich wechselnden Stoffdesigns für den Weltfrauentag in Kamerun.

Die Initiatorin

Evelyn Plank ist in Innsbruck aufgewachsen und seit vielen Jahren Schauspielerin, unter anderem als langjähriges Ensemblemitglied am Münchner Volkstheater. Bekannt wurde sie durch TV-Serien wie „Der Bulle von Tölz“, „Der Alte“, „Der Bergdoktor“ und dem „Tatort“. 2008 begann ihre Dozententätigkeit an verschiedenen Münchner Schauspielschulen, seit 2012 – nach einer Ausbildung zur F.M Alexander-Technik-Lehrerin – entwickelt sie zahlreiche Workshops im In- und Ausland. Seit 2013 ist sie Sprecherin in den musikalisch-literarischen Abenden „Rauhnachtsagen“ und „Die BergSagenNacht“ mit der bekannten Münchner Band Naglmusi. In den Produktionen von Andreas Wiedermanns Theater Plan B spielt sie in Thomas Bernhards „Weltverbesserer“ und in „Monsieur Ibrahim“ von Eric-Emmanuel Schmitt. Regie-Arbeiten für Kabarett – zum Beispiel Angelika Baier – und Bühne führten sie zu eigenen Projekten wie „Frauen.Echtzeit“ und seit 2016 zur jährlichen Lesereihe mit Besonderheiten am Weltfrauentag „Mut der Frauen – frisch Geschriebenes über mutige Frauen, die man noch nicht kennt“.

 

Eintritt frei, Spenden willkommen.

Info: Evelyn Plank, www.evelyn-plank.de, evelyn.plank@freenet.de; Mohr-Villa, 089 324 32 64, treffpunkt@mohr-villa.de