Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 19.03.2020
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Lehmkuhl Buchhandlung

Kategorien


Moderation: Johanna Links

„Ein bisschen wie Woody Allen und der frühe Philip Roth“ LE MONDE DES LIVRES

Jacques Koskas hockt in der französischen Provinz, träumt von wilden Liebschaften und einer Karriere als Journalist. Doch der Mittdreißiger wird von den Erwartungen seiner sephardisch-jüdischen Familie gequält. Irgendwann hält es Koskas nicht mehr aus und steigt in den nächsten Zug nach Berlin. Dort lernt er Barbara kennen. Durch Berlins Straßen und Kneipen weht die Aufbruchstimmung der Nullerjahre und Koskas glaubt endlich zu wissen, wo er hingehört. Bestsellerautor Olivier Guez nimmt uns mit auf eine humorvolle, philosophische Reise in seine Vergangenheit.

Olivier Guez 1974 in Straßburg geboren, ist Autor und Journalist. Er arbeitete unter anderem für Le Monde, die New York Times und die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Für das Drehbuch von Der Staat gegen Fritz Bauer erhielt er den deutschen Filmpreis. Sein Roman Das Verschwinden des Josef Mengele (Aufbau, 2018) wurde zum internationalen Bestseller und stand in Deutschland viele Wochen auf der Spiegel-Bestseller-Liste.

Johanna Links ist Lektorin für internationale Literatur im Aufbau Verlag Berlin.

Eintritt: 10 €. Kartenreservierung unter www.lehmkuhl.net oder per Mail unter service@lehmkuhl.net oder telefonisch unter 089/380 150-0.