Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 04.02.2016
18:00 - 19:30

Veranstaltungsort
Münchner Volkshochschule

Kategorien


Kein Drachenkampf, keine Verbrecherjagd mit quietschenden Reifen – nur das Aufwachsen eines Kindes, das Licht am Morgen, ein Krug mit Wasser. Der Film “Boyhood” mit seinen zwölf Jahren Entstehungszeit wurde mit Preisen überschüttet, die sechsbändige Autobiografie des Norwegers Karl Ove Knausgard über den “ganz normalen Wahnsinn” des Lebens wurde zur Überraschung des Autors ein Welterfolg. Wir gehen der Frage nach, wie aus der Wahrnehmung von Alltagssituationen Film-Kunst entsteht oder große Literatur. Welche Sprache, welcher besondere Blick prägt Werke wie Stewart O´Nans “Letzte Nacht” oder den Festivalliebling “Das merkwürdige Kätzchen”?

Veranstaltungs-Nr: B246050 · 3 x  do 4.2., 18.2. und 25.2.2016 · € 19.– · bei Anmeldung · Restkarten € 7.– je Termin vor Ort