Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 10.01.2020
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Literaturhaus Bibliothek

Kategorien


Historischer Roman? Abenteuerroman? Schelmenroman? John Glueck, New Yorker mit deutschen Wurzeln (»kölscher« Großvater, »deitsche« Mutter), trifft nicht nur Hemingway, Salinger und JFK, er überlebt auch die »Allerseelenschlacht« im Jahr 1944 in der Eifel und einen Giftgasangriff im Vietnamkrieg. Das neue, von der Kritik gefeierte Buch von Steffen Kopetzky (Rowohlt, nominiert für den Bayerischen Buchpreis) beweist: Politik ist zynisch und verlogen und Geschichte wiederholt sich, ausnahmslos. Es ist ein brillantes Buch über Verantwortung und Gewissen, »ein wahrhaft großer amerikanischer Roman.« (Frankfurter Rundschau)

Karten über die Webseite des Literaturhauses oder unter Tel. 089-291934-27

Eintritt: Euro 12.- / 8.-
Veranstalter: Stiftung Literaturhaus