Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 05.09.2021
11:00 - 13:00
Termin im Kalender eintragen: iCal

Veranstaltungsort
Innenstadt

Kategorien


Als die amerikanischen Streitkräfte am Nachmittag des 30. April 1945 in München einmarschieren und die Isarmetropole vom Nationalsozialismus befreien, ist die Stadt nahezu vollständig zerstört. In den wenigen intakten Gebäuden richtet die Militärverwaltung ihre Stützpunkte ein, doch es scheint eine Herkulesaufgabe, in der unübersichtlichen Trümmerwüste für Recht und Ordnung zu sorgen. Lassen Sie sich mit der neuen Krimiserie „Das doppelte Gesicht. Ein Fall für Emil Graf“ von Heidi Rehn an einigen der markantesten Orte der damaligen Zeit davon erzählen, wie sich der junge, unerfahrene Ermittler Emil Graf unter Aufsicht der US-Besatzungskräfte und in engem Kontakt mit der amerikanischen Kriegsreporterin Billa Löwenfeld auf die Fährte des Verbrechens im kriegszerstörten München begibt.
Treffpunkt: Haupteingang des Zentralinstituts für Kunstgeschichte, Katharina-von-Bora-Straße 10, München
Von dort geht es weiter durch die Innenstadt bis zum Hofgarten.
Kosten: 15 EUR / Person
Anmeldung: heidi@dierehn.de oder 01577/93 97 801
Weitere Infos: www.heidi-rehn.de