Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 19.04.2017
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Literaturhaus Saal

Kategorien


Am 23. April finden in Frankreich die Präsidentschaftswahlen statt. Wie ist es möglich, dass ein großer Teil der französischen Arbeiterschaft zu Marine Le Pen und zum Front National übergelaufen ist? Didier Eribon verknüpft in seinem brillanten Buch (Suhrkamp, Deutsch von Tobias Haberkorn) autobiografisches Schreiben mit soziologischer Reflexion. Er analysiert die beunruhigenden Entwicklungen in der französischen Gesellschaft, die unwillkürlich an den Aufstieg der AfD in Deutschland denken lassen. Didier Eribon hat einen Nerv getroffen – er diskutiert sein Buch mit Britta Sandberg, Auslandschefin des Nachrichtenmagazins Der Spiegel.

Moderation: Britta Sandberg (Der Spiegel)
Lesung der deutschen Textpassagen: René Dumont
Dolmetscherin: Michaela Gohmert

Veranstaltung in französischer und deutscher Sprache
Veranstalter: Institut français de Munich, Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 12.- / 8.-

Karten über die Website des Literaturhauses