Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 27.09.2018
19:30 - 22:00

Veranstaltungsort
Münchner Stadtbibliothek Neuhausen

Kategorien


Spirou in Berlin – Comiclesung mit Flix in der Münchner Stadtbibliothek Neuhausen
Ein deutscher Zeichner, der einen frankobelgischen Comic-Klassiker wie „Spirou und Fantasio” zeichnen darf, das ist eine kleine Sensation! Mit einer bebilderten Lesung aus “Spirou in Berlin” gibt der Comic-Zeichner Flix Einblick in die Entstehung seines Projekts und im Anschluss wird natürlich auch signiert. Der Eintritt ist frei.

Der Berliner Zeichner Flix, seit Jahren einer der erfolgreichsten deutschen Comic-Erzähler, versetzt die Figuren in das Ostberlin der 1980er-Jahre. Spirou und sein Freund Fantasio sind auf der Suche nach Graf Rummelsdorf, der auf mysteriöse Weise aus seinem Haus verschwunden ist. Alles weist nach Ost-Berlin. Nach einer abenteuerlichen Einreise in die Hauptstadt der DDR entdecken sie höchst merkwürdige Dinge: Badewannen verschwinden, Backöfen werden geklaut und wochenlang gibt es nur noch Kartoffelstampf zu essen. Temporeich, mit viel Gespür und großer Liebe fürs Detail erzählt Flix ein deutsches Abenteuer von Spirou und Fantasio.

Flix lebt und arbeitet als freier Illustrator und Comic-Zeichner in Berlin. Seine Zeitungsserien »Da war mal was…« und »Schöne Töchter« (beide Tagesspiegel), »Faust« und »Don Quijote« (beide F.A.Z.) liegen als Buchausgaben vor, ebenso die Kindercomicserie »Ferdinand«, die in Gemeinschaftsproduktion mit Ralph Ruthe im Kindermagazin des SPIEGELs Dein SPIEGEL erscheint. Derzeit veröffentlicht Flix den Zeitungscomic »Glückskind« in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.
Flix’ Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Max und Moritz-Preis und dem PENG!-Preis, und in neun Sprachen übersetzt.