Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 02.02.2018
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Kunstforum Arabellapark

Kategorien


Die russische Autorin tatarischer Abstammung Gusel Jachina stellt ihren Debütroman im Gespräch und in zweisprachiger in Lesung russisch und deutsch vor.
Moderation: Christine Hamel (BR). Deutsch gelesen von der Schauspielerin Esther Kuhn.

Eingeschüchtert und rechtlos lebt die tatarische Bäuerin Sulaika auf dem Hof ihres älteren Mannes. Ihr Weg zu sich selbst führt durch das Sibirien der von Stalin Ausgesiedelten. Gusel Jachina erzählt so ergreifend wie historisch präzise von den fast vergessenen Verbrechen der Sowjetunion, von einem Frauenschicksal im Gulag. Ausgezeichnet mit dem Nationalpreis „Bolschaja Kniga“.

In der Reihe „Literatur International“ der Münchner Stadtbibliothek und zum „Russland Komplex“ der Münchner Volkshochschule

Eintritt frei. Kostenlose Eintrittskarten erhalten Sie in der Stadtbibliothek Bogenhausen, Tel. 089 9287810.