Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 30.10.2021
20:00 - 21:30
Termin im Kalender eintragen: iCal

Veranstaltungsort
Studio Salvatorplatz, Literaturhaus München

Kategorien


FRIEDENSPREIS DES DEUTSCHEN BUCHHANDELS 2021

Tsitsi Dangarembga, eine der wichtigsten Schriftsteller*innen und Filmemacher*innen aus Simbabwe, erhält den Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2021. Sie ist »eine weithin hörbare Stimme Afrikas in der Gegenwartsliteratur«, so die Jury, ihre künstlerische Arbeit eröffne stets Resonanzräume für globale Gerechtigkeitsfragen. Ihr 1988 erschienener Debütroman »Nervous Conditions« (dt. »Aufbrechen«, 2019), der erste Teil ihrer international erfolgreichen Romantrilogie, wurde 2018 von der BBC in die Liste der 100 wichtigsten Bücher weltweit aufgenommen. Seit vielen Jahren engagiert sich Tsitsi Dangarembga für feministische Anliegen und politische Veränderung in Simbabwe. Der Abschluss ihrer Trilogie erscheint in diesem Herbst unter dem Titel »Überleben« auf Deutsch (Orlanda Verlag, Deutsch von Anette Gruber) – wir erleben die Friedenspreisträgerin 2021 in Lesung und Gespräch!

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus // Börsenverein des deutschen Buchhandels // in Kooperation mit den Münchner Bücherfrauen
SAAL-TICKETS: EURO 15.- / 10.- // STREAM-TICKETS AB EURO 5.-