Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Datum - 23.11.2021
18:00 - 19:30
Termin im Kalender eintragen: iCal

Kategorien


Was für Überlegungen stecken hinter der Erstellung von Untertiteln bei fremdsprachigen Filmen? Wie unterscheidet sich diese Art der Übersetzung von Literatur- oder Fachübersetzungen?

Die Übersetzerin und Untertitlerin Katharina Hinderer bietet einen unmittelbaren Einblick in ihre Arbeit. Am Beispiel eines Auszugs aus der Verfilmung von Michal Vieweghs Báječná léta pod psa (CZ 1997, R: Petr Nikolaev) zeigt sie, wie man bei der Filmuntertitelung genau vorgeht – sowohl technisch, als auch praktisch. Bei dieser „gläsernen“ Untertitelung schaut ihr das Publikum nicht nur über die Schulter, sondern kann sich auch an der Lösung besonders kniffliger Stellen beteiligen.

Katharina Hinderer (*1977) studierte Übersetzungswissenschaft in Leipzig und Prag. Sie übersetzt aus dem Englischen und Tschechischen und ist auch als Untertitlerin und Filmbeschreiberin aktiv. Für ihre Übertragung eines Auszugs aus Do tmy, dem Debütroman von Anna Bolavá, wurde sie 2016 mit dem Susanna Roth-Übersetzerpreis ausgezeichnet.

Anmeldung per E-Mail unter ccmunich [at] czech.cz. Den Zoom-Link bekommen Sie nach der Anmeldung zugeschickt.

Eine Veranstaltung des Tschechischen Zentrums und des Instituts für Slavische Philologie der LMU München in Kooperation mit dem Bohemicum – Center for Czech Studies.