Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 06.12.2019
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Streitfeld-Projektraum

Kategorien


Müller & Schneider – Sprache, Klarinette und Bass-Klarinette. Eine eigenwillige Besetzung für einen völlig einzigartigen Abend im streitfeld, wo sich beide Künstler kennengelernt haben.

Was lange währt, wird endlich… halt, nein: diese Lebensweisheit formuliert der begeisterte Wortspieler und Schüttelreimer Ludwig W. Müller gleich um: Was lange gärt, wird endlich Wut!

L.W. Müllers kabarettistische Texte sind wortwitzige Abbilder unserer alltäglichen Ärgernisse. Mit Stefan Schneider tritt ihm erstmals ein weiterer Solist zur Seite, der mit seinem Instrument musikalische Gegenwelten erzeugt. Nicht nur als Intermezzo zwischen den Texten.

Denn erstmals in der Geschichte der Menschheit (zumindest im Projektraum!) rythmisiert ein Holzblasinstrument den sprachlichen Duktus des Sprechers. Und umgekehrt. Eine Weltpremiere im Streitfeld 33!

Benefiz | freiwillige Spenden zugunsten Genius Loci e.V.
Die Veranstaltung wird gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

VITA:
Ludwig W. Müller und Stefan Schneider

LUDWIG W. MÜLLER
Geb. 1966 in Innsbruck, Studium der Rechtswissenschaften in Wien, daneben Sprech- und Schauspielausbildung bei Traute Forresti (Wien) und Judith Behrens (Mozarteum Salzburg), Drehbuchseminare sowie diverse Theater- und Comedy-Workshops bei Leo Bassi und Fabien Kachev

Seit 1995 freier Kabarettist und Autor, Auftritte auf unzähligen Kabarett- und Theaterbühnen im deutschsprachigen Raum, u.a. Kulisse und Niedermair Wien, Lach- &Schießgesellschaft München, BKA Berlin, Pfeffermühle Leipzig, Theaterhaus Stuttgart oder Miller’s Studio Zürich.

Ausgezeichnet u.a. mit dem Passauer Scharfrichterbeil und dem Salzburger Stier – Radiopreis der ARD (2008), zweimal Nominierung für den Prix Pantheon des WDR

Rundfunk und Fernsehauftritte: oftmaliger Gast bei Otti’s Schlachthof im BR und bei “Kabarett aus Franken“, im ORF u.a. „Mein Alemanca“ (Serie/ORFIII) sowie PULS 4 „Vurschrift is Vurschrift“ und „Sehr witzig“.

AUTORENTÄTIGKEIT:
ORF-Kunststücke mit Stermann und Grissemann

Bücher und Hörbücher:
„Tang Fung – Unbesiegbar in Ehe, Alltag und Beruf“ (2006),
„Unfassbares Österreich“ (2008), beide im Verlag Ueberreuter,
“Der Paragrafenreiter” (Verlag Amalthea, 2011),
“Dönermonarchie” (Hörbuch Verlag, 2013)

Ludwig W. Müller ist mit der Cellistin Sissy Schmidhuber (Münchner Philharmoniker) verheiratet und lebt und arbeitet in Wien und München.

www.ludwig-mueller.at
Agenturen:
www.suedpolentertainment.de
www.amersberger.com

STEFAN SCHNEIDER
Der Münchner Klarinettist Stefan Schneider ist als freischaffender Musiker regelmäßiger Gast bei den Münchner Philharmonikern, den Orchestern des Bayerischen Rundfunks und zahlreichen anderen deutschen und europäischen Orchestern.
Beim Münchener Kammerorchester spielt Stefan Schneider seit 1995 als ständiger
1. Klarinettist, sein besonderes Engagement gilt der Vielfalt der „Klarinettenfamilie“ – von der kleinen Klarinette in Es bis zur Kontrabassklarinette – und einem stilistisch offenen Zugang zur Musik, der sowohl Jazz als auch eine intensive Beschäftigung mit aktuellen Kompositionen einschließt.
Von 2009 bis 2015 hatte Stefan Schneider eine Gastprofessur für Klarinette an der Hochschule für Musik Freiburg im Breisgau inne.

www.stefanschneider-klarinette.de